Hier werden Berater_innen tätig

Zur Veranschaulichung der Tätigkeiten eines Beraters bzw. einer Beraterin werden hier vier Praxisbeispiele für den Beratungseinsatz erläutert:


1. Praxisbeispiel

Kontakte zu anderen Jugendgruppen knüpfen

 

Du bist Jugendbetreuer_in oder Jugendleiter_in und möchtest, dass deine Jugendlichen auch mal über den Tellerrand hinaus blicken. Leider weißt du aber nicht, wie du Kontakt zu anderen THW-Jugendgruppen oder Gruppen anderer Jugendverbände bekommen kannst.

 

Das Beratungsteam kommt gerne in deinen Ortsverband und sucht gemeinsam mit dir nach möglichen Kooperationspartnern. Sie helfen dir mit nützlichen Tipps und neuen Ideen bei der ersten Kontaktaufnahme.


2. Praxisbeispiel

Umgang miteinander in der Jugendgruppe

 

Du bist Junghelfer_in und merkst, dass ein Junghelfer in deiner Jugendgruppe von den anderen ständig aufgezogen, ausgelacht oder nicht beachtet wird. Du weißt nicht, was du tun kannst. Einerseits, findest du es nicht richtig, jemanden so zu behandeln. Andererseits möchtest du nichts sagen, um nicht ebenfalls unbeliebt zu werden.

 

Das Beratungsteam hilft dir und kommt in deinen Ortsverband. In einem Gespräch mit der Gruppe und durch verschiedene Methoden werdet ihr das Thema bearbeiten.

 


3. Praxisbeispiel

Übergang einer Jugendlichen in den erwachsenen Dienst

 Du bist Ortsbeauftragte_r und möchtest möglichst viele neue Helfer_innen werben. Eine Junghelferin bei dir wird 18 Jahre alt. Sie möchte in den erwachsenen Dienst übertreten und mit der Grundausbildung beginnen. Allerdings hat sie dafür kaum Zeit, da sie zur Berufsschule geht und gleichzeitig im Betrieb arbeitet.

 

Das Beratungsteam sorgt dafür, dass es zu einem Gespräch zwischen der Jugendlichen, dem Jugendbetreuer und der Ortsbeauftragten kommt. Alle Beteiligten tauschen sich dabei miteinander aus. Das Beratungsteam moderiert das Gespräch, so dass eine gemeinsame Lösung gefunden wird, wie die Junghelferin an der Grundausbildung trotz Zeitmangels teilnehmen kann.

 


4. Praxisbeispiel

Gegen Rechtsextremismus im THW

Als Helfer_in in deinem Ortsverband fällt dir die Kleidung eines Kameraden auf, die er vor und nach dem Dienst trägt. Du bist dir sicher, dass die Kleidung der rechtsextremen Szene zuzuordnen ist. Was solltest du nun tun?

 Das Beratungsteam berät dich in dieser Angelegenheit, indem ihr gemeinsam die Vermutung überprüft. Das Team erklärt dir den üblichen Dienstweg in solchen Fällen und vermittelt an Expert_innen im THW, die für das Thema spezialisiert sind.